Verkehrsrecht

Verkehrsrecht Unsere Bearbeitung und Abwicklung verkehrsrechtlicher Fragen umfasst insbesondere die Rechtsgebiete,

  • des Verkehrszivilrechts,
  • des Verkehrsstraf- und Ordnungswidrigkeitenrechts sowie
  • des Verkehrsverwaltungsrechts (Entziehung der Fahrerlaubnis, Fahrverbot).

Für unsere Mandanten setzen wir Schadensersatzansprüche aus Anlass eines Verkehrsunfalls durch. Dabei regulieren wir aktuell entstandene Schäden und sichern zukünftige Ersatzansprüche. Außerdem übernehmen wir die Abwehr der vom Unfallgegner zu Unrecht erhobenen Schadensersatzansprüche.

Betroffene Mandanten verteidigen wir in Verkehrsstraf- und Ordnungswidrigkeitsverfahren.

Im Rahmen der außergerichtlichen Durchsetzung von Schadensersatzansprüchen entlasten wir geschädigte Mandanten durch ein effizientes Schadensmanagement. Die Geltendmachung von Schadenspositionen bildet den Schwerpunkt der praktischen Abwicklung verkehrsrechtlicher Mandate.

Neben den Sachschäden am Kraftfahrzeug sind im Einzelnen folgende Schadenspositionen bedeutsam:

  • Wertminderung,
  • Gutachterkosten,
  • Abschleppkosten,
  • Nutzungsausfall,
  • Mietwagenkosten sowie
  • sonstige Schadenspositionen (Finanzierungskosten, Rabattverlust, Mehrwertsteuer, An- und Abmeldekosten, Auslagenpauschale).

Als Personenschäden kommen insbesondere nachfolgende Schadenspositionen in Betracht:

  • Verdienstausfall,
  • Heilbehandlungskosten,
  • Besuchskosten,
  • vermehrte Bedürfnisse (z.B. Pflegekosten, Umrüstung des Kraftfahrzeuges, Umbau der Wohnung, Spezialkleidung, Kuren, Nachhilfeunterricht),
  • entgangener Unterhalt,
  • Beerdigungskosten,
  • Schmerzensgeld.

Darüber hinaus sind wir bei der Abwicklung von Unfallschäden an Leasingfahrzeugen sowie bei der Abwicklung von Kaskoschäden behilflich.

Sollte eine abschließende außergerichtliche Regulierung nicht möglich sein, übernehmen wir für unsere Mandanten auch die gerichtliche Durchsetzung dieser Ansprüche.

Bei der Verteidigung in Verkehrsstrafverfahren beraten und vertreten wir unsere Mandanten insbesondere in Fällen der Unfallflucht, der fahrlässigen Körperverletzung sowie der fahrlässigen Tötung als auch der Nötigung und Beleidigung im Straßenverkehr.

Unsere Tätigkeit umfasst dabei sowohl die Beratung hinsichtlich der Aussageverhaltens des einer Straftat Beschuldigten als auch zu Rechten von Zeugen.

Schwerpunkt unserer Tätigkeit bei der Verteidigung in Bußgeldsachen sind Informationen zum Verhalten gegenüber den Ermittlungsbehörden, zum Ausfüllen eines Anhörungsbogens, zum Bußgeldbescheid sowie den ggf. dagegen einzulegenden Einspruch.

In diesem Zusammenhang beraten wir insbesondere zu Fragen bei Geschwindigkeitsüberschreitungen, zu angewandten Messverfahren, zur Abstandsmessung, zu Rotlichtverstößen sowie weiteren praxisrelevanten Ordnungswidrigkeiten .

Zu unserem Tätigkeitsgebiet gehört ebenfalls die Regulierung von Verkehrsunfallschäden im Ausland.

Neben unserer eigenen Sachkompetenz steht uns dabei das landespezifische Wissen über unsere Partner unserer ij INTERNATIONAL JURISTS - Gruppe zur Verfügung, in der wir federführend seit 1992 die erforderlichen Servicelevels mitbestimmen.


Um Ihnen und uns die Abwicklung von Unfallschäden möglichst zu vereinfachen, übergeben wir Ihnen vor unserer Beratungsbesprechung zwei ausführliche Unfallfragebögen zur Abwicklung von Verkehrsunfallschäden, dessen Beantwortung eine schnellere Schadensbearbeitung ermöglicht.

Anhand der nachfolgend dargestellten Gliederungen können Sie sich bereits jetzt mit den dort aufgeführten Fragepunkten vertraut machen:

Fragebogen zum Unfall / Teil A - Sachschaden

Fragebogen zum Unfall / Teil B - Personenschaden

 

Weitere Informationen zum Verkehrsrecht erhalten Sie hier:

Webseite von DR KREUZER & COLL

 

Nehmen Sie für Ihr Anliegen jederzeit, unverbindlich und ohne Kostenrisiko Kontakt mit uns auf.